Skip to Content

4. Internationales Helfertreffen - Lourdes 6.-8.Dezember 2013

Affiche de la 4ème rencontre Internationales des Hospitaliers à LourdesAls Hospitaliers – Christus treu

Drei Jahre nach der letzten internationalen Helferzusammenkunft in Lourdes, veranstalten wir ein viertes internationales Helfertreffen in Lourdes. Einige haben uns darauf angesprochen, ob wir dieses Treffen tatsächlich noch organisieren wollen, obwohl Lourdes durch das Hochwasser des Gave sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Wir bestätigen, dass das beste, was wir für Lourdes tun können, ist weiterzumachen.

So wie die vergangenen Treffen, zu denen wir als Hospitaliers ohne Kranke/Behinderte nach Lourdes
kamen, will auch dieses Mal das Treffen eine Gelegenheit bieten, unseren Lourdes-Geist zu vertiefen und uns über die Nachfolge als Christen im Sinne der Botschaft von Lourdes, Gedanken zu machen. Was bedeutet es für jeden von uns und für jede unserer Hospitalitäten, als Hospitalier Christus treu zu sein.

Dieses Treffen fällt gleichzeitig in das Jahr des Glaubens und das 50jährige Gedenkjahr des zweiten vatikanischen Konzils, 25 Jahre nach der Veröffentlichung der Enzyklika „Christi fideles laici“. Wir planen auch der Neuevangelisierung Raum zu lassen.

 

Plakat zum Herunterladen : affiche

Das Programm

Weitere Information erhalten Sie unter

0033 (0)5 62 42 82 16
hospitalier@lourdes-france.com


Das Programm des 6. und 7. Dezembers sieht am Vormittag, wie auch am Nachmittag jeweils einen Vortrag zum Auftakt, ein Zeugnis und eine Podiumsdiskussion vor.:

Am Freitag, den 6. Dezember - hält vormittags

Michel Camdessus einen Vortrag zum Thema "Die Rolle der Laien in Kirche und Gesellschaft“. Ehrendirektor der Banque de France, war M. Camdessus Generaldirektor des IWF und Präsident
der sozialen Wochen in Frankreich.

Am Freitag nachmittag hält Mgr Hervé Gaschignard, Bischof von Aire und Dax, einen Vortrag zum Thema: Zusammenhang des Dienstes in Lourdes und dem Menschen aus christlicher Sicht. Anschließend referiert Dr. med. Alessandro de Francisis, Verantwortlicher des medizinischen Büros des Heiligtums. Er spricht weniger über die Wunder, als über seine persönlichen Eindrücke mit kranken Pilgern.

Am Samstag, den 7. Dezember - hält vormittags

der Vizepräsident der Unitalsi, Prof. Agostino Borromeo, einen Vortrag zum Thema: "Die Eigenheiten
diverser Laiengemeinschaften und ihr Auftrag im Rahmen der Neuevangelisierung“. Am Samstag nachmittag folgt ein Impuls von Bischof Nicolas Brouwet, Bischof von Tarbes und Lourdes, über die
Möglichkeit, in einer Hospitalité, sein christliches Leben zu vertiefen.

Alle Beiträge werden in Französisch vorgetragen und in die sechs üblichen Sprachen des Heiligtums übersetzt. Die Teilnehmer der Podien sprechen entweder in Französisch oder in ihrer eigenen Sprache, die simultan übersetzt wird.

In der Hoffnung, dass wir uns zahlreich wiedersehen, um gemeinsam zu beten, zu feiern und nachzudenken, grüßen wir Sie herzlich,

Das Organisationsteam