Skip to Content

Die Erscheinungen

Gemmailbild: eine der achtzehn Erscheinungen in der Grotte

1862 erkennt der Bischof von Tarbes die Echtheit der Erscheinungen von Lourdes an. Im Katechismus der Katholischen Kirche heißt es zum Thema Privatoffenbarungen (Nr. 67): „Sie sind nicht dazu da, die endgültige Offenbarung Christi zu ,,vervollkommnen" oder zu ,,vervollständigen", sondern sollen helfen, in einem bestimmten Zeitalter tiefer aus ihr zu leben.“

Die Chronik der 18 Erscheinungen lesen

 

 

Die Untersuchung

Die Untersuchung

Von 1858 bis 1862 führt der Bischof eine Untersuchung über die Erscheinungen durch.

Die offizielle Anerkennung

Die offizielle Anerkennung

1862 wurden die Erscheinungen von Lourdes öffentlich als authentisch anerkannt.