Skip to Content

Die vielen Menschen

Le signe des foules

Fast seit den Ursprüngen kommen viele verschiedene Menschen nach Lourdes:  Pilger, Touristen, Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern, Gesunde, Kranke, Menschen mit Behinderung, Gottessucher, Gläubige verschiedener Religionen…

Seit mehr als 150 Jahren kommen Menschen von allen Kontinenten. Der weltweite Erfolg von Lourdes war zunächst nicht abzusehen. Am Fuß der Pyrenäen übermittelt eine arme und unwissende visionäre Jugendliche Botschaften der Buße, die sie nicht immer versteht. Sie behauptet, diese Botschaften von einem "schönen Fräulein" zu erhalten. Bei der ersten Erscheinung am 11. Februar 1858 wird Bernadette nur von ihrer Schwester Toinette und ihrer Freundin Jeanne Abadie begleitet. Nur Wochen später ist Lourdes als "die Stadt der Wunder" bekannt. Hunderte, dann Tausende von Neugierigen kommen nach Lourdes.

Während der Zeit der Erscheinungen gibt es auch viele, die darüber spotten. Nach der offiziellen Anerkennung der Erscheinungen durch die Kirche 1862 kommen die ersten lokalen Wallfahrten. Durch die Wunderheilungen und die vielen Presseberichte kommen bald Wallfahrten aus ganz Frankreich.

Die Ausstrahlung von Lourdes nimmt eine internationale Dimension in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts an. Nach dem 2. Weltkrieg steigen die Besucherzahlen rasant…die Welt benötigt besonders Versöhnung. In Lourdes werden alle Unterschiede überwunden: Hautfarbe, Sprache, Reichtum, Armut, Behinderung, Krankheit.

Die Grotte verbindet zu einem geschwisterlichen Leben in einer weltweiten Kirche.


Ein Zitat aus der Bibel zum Thema viele Menschen


„Ich sah eine große Schar
aus allen Nationen und Stämmen,
Völkern und Sprachen.“


Offenbarung (Kapitel 7, Vers 9)

Teilnahme an der internationalen Messe

Während der Wallfahrtssaison von Ostern bis Mitte Oktober findet in der Regel jeden Mittwoch und Sonntag um 9.30 Uhr in der unterirdischen Basilika St. Pius X. die internationale Messe statt, in der trotz der unterschiedlichen Menschen aus der ganzen Welt die Einheit der Pilger beim Sakrament der Eucharistie erfahrbar wird. Die internationale Jugendmesse findet im Juli und August statt. Angemeldete Gruppen werden vor der Messe namentlich begrüßt.